Menschenrechte und Spiele Design
Human Rights & Game Design

Das Ziel des Projektes Menschenrechte & Spiele Design ist das Thema Menschenrechte direkt durch einen spielerischen und gestalterischen Ansatz Kinder und Jugendlichen erfahrbar zu machen und somit die Bedeutung ihrer Grundrechte zu festigen.

Schülerinnen und Schüler kreieren selbst Spiele rund um das Thema Menschenrechte. Der kreative Gestaltungsprozess soll eine tiefe Auseinandersetzung mit einem selbst gewählten Interessensschwerpunkt unterstützen. Durch das Spielen der entstandenen Spiele der Mitschülerinnen und Mitschüler sollen die Kommunikation über das Thema gefördert und unterschiedliche Blickwinkel eingenommen werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen Designbasics kennen und entwickeln Möglichkeiten diese in ihrem Spiel umzusetzen.

 

Das Projekt ist in unterschiedliche Phasen gegliedert, und diese können adaptiert werden. Die Phasen sind Vorschläge und werden an die jeweilige Gruppe angepasst. Das Projekt passt in unterschiedliche Fächer, dessen Schwerpunkte und Lerninhalte in das Projekt je nach Wunsch stärker integriert werden können.

So kann z.B. ein bestimmtes Menschenrecht einen besonderen Fokus bekommen. Oder eine Zeichentechnik kann im Vordergrund in der Gestaltung des Spiels sein. Auf Wunsch ist es möglich einen digitalen Fabrikationsprozess kennen zu lernen. Kleine Elemente, wie das Spielbrett oder Spielfiguren können im Happylab Wien von den Schülerinnen und Schülern produziert werden.

Organisation:

Das Projekt findet in der jeweiligen Schule statt.

 

Kontaktaufnahme via E-Mail

Der Preis setzt sich zusammen aus:

Vorbereitungs-/Planungszeit

Projektdurchführung

Material

Es kann eventuell vom KulturKontakt Austria ein Zuschuss angesucht werden.